Inspiration: Big Trip

Women Riders World Relay − Die Weltstaffel der motorradfahrenden Frauen

Wegweisende Motorradfahrerinnen

Der Traum einer Bikerin wird dank der starken Motorrad-Community zur Realität. Die Women Riders World Relay bringt Frauen aus allen Ecken der Welt zusammen und läutet damit ein neues Zeitalter ein.

Eine große Vision

„Die Staffel Women Riders World Relay (kurz WRWR) wird aus Frauen auf Motorrädern gebildet, die überall auf der Welt über die Straßen rollen“, erläutert Hayley Bell, Office Manager und Gründerin des WRWR. Hayley ist eine Enduro- und Motocross-Bikerin, die etwas ganz Neues ins Leben rufen wollte − und sie begann damit von ihrem Zuhause aus im Vereinigten Königreich.

Ein ziemlich großes Unterfangen in puncto Logistik, Planung und Werbung; woher kam die Motivation? Hayley erklärt: „Ich saß bei der Arbeit und dachte mir: Ich würde gerne ein paar Mädels zusammentrommeln und mit ihnen auf Reisen gehen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass es da viele Gruppen oder andere Möglichkeiten gibt, sich mit anderen Motorradfahrerinnen zu vernetzen. Ich wollte mit Gruppen von Bikerinnen in unterschiedlichen Ländern Kontakt aufnehmen, damit man sich treffen könnte.“

„So fing es an. Das war es, zusammen mit dem Wunsch, mit Vorurteilen aufzuräumen und das Angebot an Motorradbekleidung und -Ausrüstung für Frauen zu vergrößern. Ich hatte das Gefühl, dass wir hier etwas wirklich cooles auf die Beine stellen könnten, indem wir zeigen, wie viele Frauen es da draußen gibt, in all den verschiedenen Ländern, und welchen Einfluss wir auf globaler Ebene ausüben könnten.“

Die Welt im Sturm erobern

Nachdem die Idee in Hayley gereift war, erstellte Sie eine Facebook-Gruppe. Innerhalb von nur vier Wochen hatte die Gruppe 10.000 Mitglieder aus mehr als 80 Ländern. „Die Stärke dieser Gemeinschaft ist einfach unglaublich. Ohne jegliches Marketing oder Werbeaktionen wuchs die Community durch reine Mund-zu-Mund-Propaganda. Die Gruppe ist auch eine tolle Methode, um mehr Informationen über uns als Bikerinnen zu sammeln.“

Inspirierende Frauen

„Maria Costello ist die erste weibliche Präsidentin der TT Association, Ana Carrasco gewann die World Supersport 300 Championship − es gibt mehr inspirierende Motorradfahrerinnen als jemals zuvor. Selbst innerhalb unserer Gruppe bin ich so vielen wunderbaren Vorbildern und Bikerinnen begegnet.“

„Es gibt Frauen, die Familie hatten und dann wieder aufs Motorrad stiegen, oder Rechtsanwältinnen, die sich einen Rucksack schnappten und um die Welt fuhren. Einfach unglaublich. Unterschiedliche Kulturen, Erfahrungen und Fahrstile werden miteinander vereint. Und worauf ich besonders stolz bin: Innerhalb der Gruppe herrscht eine absolut positive Einstellung.“

„Das zeigt umso mehr, wie stark die Motorrad-Community ist. Für die Männer gilt das genauso − wir haben auch enorme Unterstützung von männlichen Bikern erhalten.“

Expertinnen auf dem Gebiet der Motorradwartung

Wenn man Hayley danach fragt, welche Motivation hinter der von ihr ins Leben gerufenen Bewegung steht, und was ihre Hoffnungen und Wünsche für die Zukunft sind, dann wird deutlich, das diese Erfahrung sie bereits stark geprägt hat: „Es geht darum, aufzustehen und gesehen zu werden − es gibt so viele von uns da draußen. Wir sind ein wachsendes Segment, trotz des allgemeinen Trends. Wir wollen uns zusammenfinden und etwas völlig Neues erreichen.

„Ich war total begeistert, wie viele Frauen sich daran beteiligen wollten, diese Bewegung voranzubringen. Auf der Website haben wir einen technischen Abschnitt, in dem wir Artikel zur Motorradwartung veröffentlichen. Organisiert wird dies von einem fantastischen Team von Administratorinnen, die alles alleine bewerkstelligen. Die Ladies machen das, weil sie Motorräder lieben.“

Mittlerweile hat die Bewegung 14.000 Mitglieder, und sie wächst weiter. Damit wurden alle Erwartungen von Hayley übertroffen: „Ich hatte keine Ahnung, dass es so groß werden würde. Wir haben inzwischen eine Route ausgearbeitet und starten am 27. Februar vom John O‘Groats aus zum Ace Cafe London.

„Wir haben mit dem Guinness-Weltrekord-Team gesprochen, und diese Fahrt wird inoffiziell zwei Weltrekorde brechen: Die weltweit größte Staffel und die weltweit größte Frauenstaffel (um einen offiziellen Weltrekord aufzustellen, muss man sich in einem Stadion befinden!). Auf der WRWR-Website können Sie mitverfolgen, wo sich der Staffelstab gerade befindet, außerdem sehen Sie die Fortschritte der Bikerinnen bei ihrer Reise um die Welt.“

„Meine Teilstrecke lege ich im Vereinigten Königreich zurück. Ich werde 13 Tage unterwegs sein, im Februar und im März, da ist es in Großbritannien ziemlich kalt! Unterwegs finden an verschiedenen Motorrad-Treffpunkten Veranstaltungen statt − so wird beispielsweise am Ende des Streckenabschnitts im Vereinigten Königreich Jenny Tinmouth im Ace Cafe in London einen Vortrag halten.

Länder-Zeitplan

Februar 2019:

Schottland

März 2019:

Irland, Wales, England, Frankreich, Spanien, Portugal, Andorra, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro

April 2019:

Albanien, Mazedonien (FYROM), Serbien, Ungarn, Slowakei, Polen, Tschechien, Österreich, Liechtenstein, Schweiz, Deutschland, Luxembourg, Belgien, Niederlande

Mai 2019:

Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Weißrussland, Ukraine, Rumänien

Juni 2019:

Bulgarien, Griechenland, Türkei, Iran, Pakistan

Juli 2019:

Indien, Nepal, Bangladesh, Myanmar, Laos

August 2019:

Vietnam, Kambodscha, Thailand, Malaysia, Singapur, Indonesien, Australien

September 2019:

Neuseeland, Kanada

Oktober 2019:

USA, Mexiko, Belize, Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua, Costa Rica

November 2019:

Panama, Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Chile, Argentinien, Uruguay

Dezember 2019:

Paraguay, Brasilien, Südafrika, Namibia, Botswana

January 2020:

Simbabwe, Mosambik, Tansania, Kenia, Oman, VAE