Inspiration: Style

Mountain Tigers

Überland zu Wheels and Waves

Nicht besonders einladend und doch atemberaubend schön. Diese Berge und mit Flüssen durchzogene Täler auf dem europäischen Festland waren jahrhundertelang ein Korridor für internationale Schmuggler.

Das Terrain, die felsigen Pfade, die mit tiefen Schlammspuren, schneebedeckten Gipfeln und Wäldern durchzogen waren, machten es zur traditionell bevorzugten Route für Schmuggler.

TRAM15

Als also vier Freunde beschlossen, eines der am meisten diskutierten Motorräder der Welt an den Ort seiner Entstehung zurückzubringen, trug die vielfältige Landschaft einfach zum Abenteuer bei. Die Tramontana – benannt nach dem Wind, der „durch die Berge” kommt – wurde von drei Triumph Tigern auf ihrer Jungfernfahrt über die Pyrenäen von Llanca an der katalanischen Mittelmeerküste Spaniens nach Hondarribra im Westen am Atlantik begleitet.

Die vierköpfige Gruppe fuhr eine Strecke von 1.167 km die Berge von 7.500 Fuß Höhe rauf und runter. Fast 75% der Strecke gingen durch das Gelände… eine ständige Erinnerung daran, warum die Schmuggler diese Route gewählt hatten.

Aus diesem Grund ist es keine Reise, die ganz oben auf der Wunschliste von Motorradfahrern steht, außer bei Enduro-Fans, die bereit sind, auf Komfort zugunsten von Off-Road-Kicks zu verzichten.

Doch die Triumph-Testfahrerbrüder David und Felipe Lopez und zwei Freunde – beide Off-Road-Jungfrauen mit nur wenig technischen Fähigkeiten – bewiesen, dass mit dem richtigen Motorrad alles möglich ist.

The brothers had history on their side. This was a route successfully travelled by their grandfathers as they fled the Franco regime during Spain’s Civil War.

The modern-day conspirators, their mission to deliver the project bike unscathed to Wheels and Waves in Biarritz, attacked the first stage dressed for windless 20degree heat.TRAM7

Spearheaded by the Tramontana, Felipe on a new Tiger XCX and the two trusty Tiger XCs, David described the 224km to Puigcerda as “challenging” – enough to set alarm bells ringing for less experienced riders. But he counters: “If it’s not tricky then surely it’s not worth riding. And if you’re going to ride it, then the Tiger is the bike to do it on because of its enormous off-road capabilities and comfort over distance.

After addressing a loose steering issue on the Tramontana caused by some last minute alterations, day two offered more of a technical challenge up steep trails and rocky sections to Andorra, the very heart of the smugglers’ route.

“Felipe and I stretched the bikes to near their limit on some climbs, turned round at the top and our friends were seconds behind us. They said the bikes very quickly made them believe they could tackle anything,” said David. TRAM8

Days three and four from Llavorsi to Isaba took the to the peak de Peguera, swoop through a narrow path in the Garona Valley before stopping to take in breathtaking views 2,000m up between the range’s two highest peaks, Aneto (3,404m) and Perdido (3,355m).

David said: “This was the toughest day. We were up to our eyeballs in deep, cloying mud which helped our friends see that the Tiger’s traction control and off-road ABS gave them the best of all worlds.

The reward for pressing on where even the most desperate rum-runners dared soon became as crystal clear as the pure rarified air for David and his compatriots.

Der erste Tag war ein großer Test. Die Landschaft und das Wetter ließen es wie vier Jahreszeiten an einem Tag erscheinen.

Die Brüder fuhren von warmer Meeresspiegelhöhe in nur wenigen Stunden durch Schluchten und alpine Wälder auf 2.000 Meter Höhe und Temperaturen unter Null, von der Sonne über Regen bis hin zu Schnee und zurück.

„Zwischen den beiden Gipfeln schienen die schneebedeckten Berge grenzenlos. Es war, als sei man am Gipfel der Welt. „Ich erinnere mich, dass ich dachte, wie schade es doch war, dass die meisten Fahrer, die wir trafen – viele auf Triumph Motorrädern – auf den Straßen blieben”, sagte er.

„Der letzte Schwung durch die moosbedeckten Regenwälder von Navarra, während der Atlantik winkte, gab einem das Gefühl eines Amazonas-Abenteuers und dann erinnerte eine Flussüberquerung und ein steiler Anstieg einen an die Alpen. Das war wirklich eine Reise mit allem.”

TRAM11

Ein Unfall am letzten Tag, als die Tramontana auf Filipes Bein fiel, dämpfte die Begeisterung der Freunde nicht… nur der Tank des Motorrads, das sich inzwischen endgültig als mehr als nur ein Projekt erwiesen hatte, war verbeult.. David sagte: „Alle Motorräder verhielten sich brillant und wir hatten nur ein oder zwei kleinere Probleme, die typisch für solch ein anspruchsvolles Terrain waren.

Viele Leute kaufen die Triumph Tiger Familie als Abenteuer-Motorrad. Aber die meisten von ihnen testen nie Off-Road Fähigkeiten bei ausgiebigen Touren unter Beweis zu stellen. Ich würde sagen, gehen Sie und Ihr Motorrad bis an die Grenzen - Sie werden überrascht sein, wie weit Sie gehen können.

David Lopez