Inspiration: Big Trip

A twisty road with hairpin bend

Fünf Strecken für echte Könner

Die herausfordernsten Strecken der Welt

Diese Strecken sind nichts für schwache Gemüter, sondern nur für Hardcore-Abenteurer Verwitterte Fahrstreifen, steile Abhänge und verschlungene Asphaltstraßen − wir haben fünf der extremsten Strecken der Welt für Sie ausgewählt.

1. Karakoram Highway

Der Karakoram Highway ist die älteste internationale Asphaltstraße der Welt. Sie erreicht eine Höhe von 4.693 m und verfügt über zahlreiche Haarnadelkurven und steile Klippen. Dem Verlauf der alten Seidenstraße folgend zieht sich die Route durch die Karakoram-Gebirgskette und verbindet China mit Pakistan. Zwar ist die Straße asphaltiert, das Wetter kann einen jedoch böse überraschen. Lawinen und Schneefall sind im Winter keine Seltenheit, und die Straße ist häufig gesperrt.

2. Tail of the Dragon

Die Strecke „Tail of the Dragon“ hat zweifellos den besten Namen unserer fünf Favoriten; mit 318 Kurven auf knapp 18 km Länge wird sie ihm vollauf gerecht. Die Strecke ist einer der beliebtesten Zielorte für Motorradfahrer aus allen Teilen der USA. Sie liegt auf der US Route 129 in Blount County, Tennessee. Ihre langgezogenen Biegungen und scharfen Haarnadelkurven sind einige der engsten Kurven der Welt − man braucht stets 100 % Konzentration.

3. Die sibirische Straße nach Jakutsk

Diese auch als „Russische Bundesstraße“ − oder „Highway to Hell“ − bekannte Strecke ist die einzige Straßenverbindung zwischen Magadan und Jakutsk. Kein Asphalt − nur Dreck und Schlamm −, die kältesten Temperaturen, die jemals außerhalb der Antarktis gemessen wurden (in Jakutsk) und jedes Gelände, das man sich vorstellen kann, von Wüstenabschnitten bis zu schneebedeckten Ebenen; eine lange Strecke mit extremen Bedingungen.

4. Guoliang-Tunnel

Der Guoliang-Tunnel wurde von 13 Dorfbewohnern in den Stein gehauen und ist einer der interessantesten (und gefährlichsten) Tunnel der Welt. Er ist 1,2 km lang und befindet sich im Taihang-Gebirge in der chinesischen Provinz Henan. Der Tunnel ist mit vier Metern Höhe und fünf Metern Breite ausgesprochen eng und dennoch zweispurig, sodass er von beiden Richtungen gleichzeitig durchfahren werden kann. Entlang der Tunnelseiten wurden Fenster in den Stein gehauen − auf dem Foto sieht man sie im unteren Bereich der Felsen. Kaum zu glauben: Vor dem Bau des Tunnels führte eine noch heimtückischere Straße einen Bergpass entlang…

5. Der Zoji La

Der Zoji La liegt 3.528 m über dem Meeresspiegel und verbindet die westliche Himalaya-Gebirgskette mit Srinagar. Die Höhe raubt dem Reisenden den Sauerstoff, sein Gesicht ist staubig und es gibt keine Straßenbegrenzungen − obwohl in den Wintermonaten zu beiden Seiten der Straße 2,5 m hohe Schneewände emporragen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie sich auf eine Weltreise vorbereiten, erhalten Sie tolle Tipps zu Abenteuer-Touren und informieren Sie sich über die Adventure-Modellreihe von Triumph.