Inspiration: Lifestyle

Don’t Hide Away − Versteck dich nicht

Richie Norton und Ethan Roach unterwegs in unwegsamem Gelände

Weit draußen in den Bergen von Wales, beim Adventure Experience von Triumph, kann man sich nicht vor dem Winter verstecken. Es ist kalt. Es ist matschig. Es ist nass. Im Rahmen der Triumph-Kampagne Don‘t Hide Away, die dafür wirbt, auch bei diesem Winter Motorrad zu fahren, legten zwei Biker ihre beste Ausrüstung für kaltes Wetter an und schnappten sich die optimalen Maschinen für diesen Job: zwei Triumph Tiger.

Richie Norton kommt aus Yorkshire und ist der Inhaber von The Strength Temple, einem in Bristol ansässigen Unternehmen, das sich den Themen gesunde Lebensweisen und Achtsamkeit verschrieben hat.

Richie schwang sich auf eine Tiger 800, um beim Adventure Experience von Triumph den schwierigsten Bedingungen zu trotzen: „Es war die regenreichste Woche, die Wales jemals gesehen hatte. Trotzdem waren wir jeden Tag unterwegs, denn wir lieben es einfach, Motorrad zu fahren. Man muss sich nur gut vorbereiten und die Sache richtig angehen, dann gibt es keine Probleme. Wer sich nur bei schönem Wetter auf sein Bike setzt, der verpasst eine Menge Spaß.“

„Ich fühlte mich geehrt, teilnehmen zu dürfen. Für mich war es eine aufregende Erfahrung, die Adventure Experience von Triumph zu erleben. Die Jungs sind echte Profis. Wir fuhren inmitten von Bäumen durch den Schlamm − es war extrem matschig und sehr rutschig.“

„Das Wasser stand sehr hoch, und es war voller Schlamm und Steine. Dort oben gibt es so viel zu entdecken. Einige Abschnitte stellen höchste Anforderungen an die eigene Technik. Zudem gibt es extrem steile Anstiege. Das Adrenalin schoss nur so durch meine Adern. Ich saß noch nie zuvor auf einer Tiger 800. Je mehr ich mit dem Bike herumprobierte, desto größer wurde mein Vertrauen und umso besser gelangen mir Slides mit dem Hinterrad.“

„Der Winter ist eine tolle Zeit für Motorradausflüge, insbesondere im Gelände. Je mehr Matsch, desto besser! Mit der richtigen Ausrüstung − wie zum Beispiel unserer Outdoor-Kleidung von Triumph − ist es einfach eine tolle Erfahrung.“

„Wir durften uns austoben und alles ausprobieren. Das Team von Triumph war dabei, um das Erlebnis festzuhalten. Die Kamera lief mit, während Ethan und ich darüber sprachen, welche Strecke wir uns als nächstes vornehmen würden − und dann starteten wir einfach durch. Wir konzentrierten uns voll und ganz darauf, das echte Fahrerlebnis einzufangen.“

Ethan Roach hat bereits ein paar Motorrad-Abenteuer hinter sich. Seine ersten Offroad-Erfahrungen sammelte er in Vietnam. Seitdem hat er weite Strecken in Neuseeland und Schottland zurückgelegt.

„Meine Leidenschaft für das Abenteuer wurde entfacht, als ich mir in Vietnam ein Motorrad kaufte und damit durch das Gebirge zur chinesischen Grenze fuhr. Damals wurde mir klar, wie sehr ich es genoss, mich abseits ausgetretener Pfade zu bewegen. Ich liebe es, zu reisen, mir einfach mein Zelt zu schnappen und loszufahren; das ist für mich pure Freiheit. Vielleicht wird man dabei nass, aber draußen im offenen Gelände hat man das Gefühl, wirklich frei zu sein. Das ist das Gefühl, nach dem wir alle suchen.“

„Ich besitze Bonnevilles, seit ich denken kann. Ich war schon ein bisschen im Gelände unterwegs, aber nie zuvor habe ich etwas Ähnliches erlebt. Der Nebel stieg über den Bäumen auf und ein kleiner Sonnenstrahl blitzte hindurch − es war unglaublich stimmungsvoll.“

„Der Nebel hing im Tal und in den Wäldern. Die Flussüberquerungen waren einfach der Wahnsinn. Einmal sah Richie aus, als bräuchte er einen Schnorchel! Die Tiger 800 ist so gut, dass sie auch schwierige Passagen wie von selbst bewältigt. Selbst mit dem unwegsamsten Gelände kommt sie problemlos klar. Wir hatten wirklich harte Bedingungen, aber mit der richtigen Ausrüstung und einem so leistungsfähigen Bike ist es einfach nur ein Traum.

Die Instruktoren der Adventure Experience von Triumph waren fantastisch. Sie brachten uns zu den besten Locations und gaben uns wertvolle Tipps − das sind echte Profis, die wissen, wie man mit einem Motorrad umgeht.“

„Richie war eine große Inspiration. Er ist total entspannt und voll bei der Sache. Auf diesen Motorrädern entdeckt man Orte, die kaum jemand ohne ein solches Bike erreichen würde.“

„Es fühlt sich einfach natürlich an, auf einem Motorrad zu sitzen. Richie und ich waren uns einig: wenn wir könnten, wären wir jeden Tag draußen in den Wäldern. Auf dem Bike, bei jedem Wetter.“