Inspiration: Profiles

Die brandneue Triumph Rocket 3 TFC

Jetzt ist es da: das ultimative Motorrad

Das Ursprungsmodell von Triumph, die Rocket III, begründete eine Klasse für sich. Bei ihrer Markteinführung im Jahr 2004 überzeugte sie durch ihr authentisches Design und stellte die Konkurrenz mit ihrer beeindruckenden Leistung in puncto Muskelkraft, Präsenz und Drehmoment in den Schatten. Nun revolutioniert die brandneue und in limitierter Stückzahl gefertigte Triumph Factory Custom Rocket 3 das Segment der Muscle-Bikes − mit einem neuen Dreizylindermotor mit 2.500 cm³ Hubraum und dem weltweit größten Motor eines Serien-Motorrads.

Mit weltweit nur 750 Modellen ist die Rocket 3 TFC das bisher exklusivste und begehrenswerteste Motorrad von Triumph. Eine markante Auspuffanlage mit drei Krümmern, LED-Doppelscheinwerfer, ein umwandelbarer Einzel- und Doppelsitz sowie hochwertige TFC-Embleme mit goldfarbenen Details und einer wunderschönen Plakette mit individueller Nummerierung am Armaturenbrett machen jedes dieser Modelle zu einem beispiellosen Einzelstück.

Jeder neue Besitzer einer Rocket 3 TFC erhält zudem ein besonderes, speziell auf sein Motorrad zugeschnittenes TFC-Übergabepaket mit einem nummerierten, von Triumph-CEO Nick Bloor unterzeichneten Zertifikat, einem personalisierten „Custom Build Book“, einem Lederrucksack mit dem TFC-Logo und einer wunderschönen Indoor-Motorradabdeckung für die Rocket 3 TFC.

„Die leistungsstärkste Triumph aller Zeiten“

Mit 2.500 cm³ Hubraum bilden die noch höhere Kapazität und der weltweit größte Motor eines Serienmotorrads das Herzstück der Leistungsfähigkeit des 2019er-Modells Rocket 3 TFC. Mit mehr als 221 Nm erreicht die Maschine den höchsten Drehmoment der Welt und übertrifft die größten Konkurrenten damit um beeindruckende 70 %. Darüber hinaus liefert der brandneue Motor mehr als 170 PS Spitzenleistung − 13 % mehr als die Vorgängergeneration, das macht sie zur leistungsstärksten Triumph aller Zeiten.

Am gesamten Motorrad konnte erheblich Gewicht eingespart werden. Die 2019er Rocket 3 TFC ist 15 % leichter als das Vorgängermodell, was einer Gewichtseinsparung von 40 kg entspricht und für ein beeindruckendes Handling und ein großartiges Fahrerlebnis sorgt. Diese Gewichtsreduktion wird durch einen einzigartigen Rahmen aus Aluminium erreicht − der Motor fungiert als tragendes Element für eine hervorragende Masseoptimierung, zudem besticht das Modell durch seine Einarmschwinge aus Aluminium, verbesserte Motorkomponenten, eine unverwechselbare, hochwertige Kohlefaser-Karosserie und herausragende, besonders leichte Bremskomponenten.

Hochmoderne Technik

Die neue Rocket 3 TFC verfügt über in ihrer Klasse beispiellose Spitzentechnologien und setzt damit einen ganz neuen, unglaublich hohen Standard. Die aktuelle Generation TFT-Bildschirme der zweiten Generation verleihen dem Bike noch mehr Raffinesse und bieten gegenüber der Vorgänger-Rocket eine stark optimierte Funktionalität. Die minimalistisch-elegante Gestaltung des TFT-Systems ermöglicht die Wahl zwischen zwei verschiedenen Layout-Designs und eine Funktion, mit der die Fahrer ihren Startbildschirm ganz nach den eigenen Bedürfnissen anpassen können.

Darüber hinaus verfügt das Motorrad über noch mehr fahrerorientierte Spitzentechnologien: kurvenoptimiertes ABS und die Antischlupfregelung sorgen bei jedem Neigungswinkel für hervorragende Bremsleistung und Bodenhaftung. Vier Fahrmodi (Road, Rain, Sport und vom Fahrer konfigurierbar) ermöglichen die perfekte Anpassung von Drosselklappenkennfeldern und Traktionskontrolle an die Fahrervorlieben und Fahrbahnverhältnisse.

Die Rocket 3 TFC ist serienmäßig mit dem Triumph-Schaltassistenten und einer Berganfahrhilfe ausgestattet und sorgt damit für ein besonders angenehmes Fahrerlebnis. Der Schaltassistent ermöglicht schnelle Gangwechsel in beide Richtungen, ohne die Kupplung betätigen zu müssen − damit verkürzt sich die Schaltzeit im Vergleich zum manuellen Schaltvorgang enorm. Die Berganfahrhilfe verhindert ein Rückwärtsrollen des Fahrzeugs und bietet dem Fahrer somit maximale Kontrolle.

Atemraubend-muskulöse Präsenz

Der unverwechselbare Charakter, die faszinierende Präsenz, der geradlinig-schnörkellose Stil und das kraftvolle Fahrgefühl werden zusätzlich ergänzt durch wunderschön gestaltete Aluminiumgussräder mit 20 Speichen, einer beeindruckenden Hinterreifenbreite von 240 mm und einem Souveränität vermittelnden Lenker mit interner Verkabelung. Das Bike besitzt eine einzigartige, zweifarbige Lackierung und eine hochwertige und besonders leichte Kohlefaser-Karosserie mit Vorderkotflügel, Schalldämpfer-Endkappen, Auspuff-Wärmeschutzschildern, Flyscreen, Kardanwellenabdeckung, Fersenschutz und Tankriemen.

Motorräder der TFC Premium-Edition

Die Custom-Werksmodelle von Triumph verdeutlichen die beispiellose Bedeutung der Marke für die Custom-Szene und die einzigartige Leidenschaft und Fachkompetenz, durch die sich die Design- und Ingenieursteams von Triumph auszeichnen. Zu Beginn des Jahres enthüllte Triumph zum ersten Mal die Thruxton TFC, jetzt wurden auch die endgültigen Leistungs- und Gewichtsspezifikationen bestätigt. Die Maschine liefert mit 109 PS bei 8.000 U/min noch mehr Leistung und erzielt dabei eine Gewichtseinsparung von beeindruckenden 8 kg gegenüber der Thruxton R.

Diese Leidenschaft demonstrierte Triumph schon viele Male und mit zahlreichen einzigartigen Motorrad-Modellen, die in einem speziellen Werk mit Design-Werkstatt entwickelt werden. Von individuellen Custom-Bikes für unsere Markenbotschafter über Motorräder, die zu Filmstars wurden, bis hin zu echten Rennmaschinen − ob im Gelände, auf der Straße oder für Beschleunigungsrennen, jedes Motorrad zeugt in puncto Design und Handwerkskunst vom Weltklassetalent seiner Schöpfer, dem Factory-Custom-Team von Triumph.

Die Entwicklung der TFC begann mit der 2014er Triumph TFC Bobber und der TFC Scrambler und führte schließlich zum ersten Modell der Custom-Palette: der Thruxton TFC. Die Vorstellung des zweiten Modells, der Rocket 3 TFC, läutet den Beginn einer neuen Generation Motorräder ein, die zu den schönsten, exklusivsten und begehrenswertesten Maschinen zählen, die Triumph jemals gebaut hat − denn weitere Bikes werden folgen.