Inspiration: Interview

Der Schlachtruf des gepflegten Gentlemans

Nervenkitzel der besonderen Art beim diesjährigen DGR-Event

Ex-Kommandant Sean Good gibt gern zu, dass ihm die Tränen kommen, wenn er an Freunde denkt, die er im Zuge des Kriegs verloren hat.

Deshalb ist der Haupt-Fundraiser und Organisator eines der am schnellsten wachsenden Distinguished Gentleman’s Rides (DGR)-Events entschlossen, etwas zurückzugeben. Er leidet noch immer an nächtlichen Angstattacken und wiederkehrenden Träumen und zuckt zusammen, wann immer er ein lautes Geräusch hört. Allerdings hat er keine Probleme damit, über seine Gefühle zu sprechen. Viele Männer können das leider nicht.

Wie ein Freund von ihm, der von den Schrecken des Krieges so gepeinigt war, dass er sich das Leben nahm. Er ist einer der drei von vier Männern, die laut Statistik Suizid begehen. Sean ist dieses Problem angegangen und hat beim DGR-Event in Bristol im Laufe der letzten vier Jahre Spenden in Höhe von 35.000 GBP gesammelt.

Vernichtende Statistik

”Einer von acht Männern im Vereinigten Königreich hat bereits mit einer psychischen Erkrankung zu kämpfen gehabt; diese Zahl kommt nah an die der weltweiten Erkrankungen heran. Doch wenn wir bei Events wie DGR zusammenkommen, ermutigen wir sie, darüber zu sprechen, zuzuhören und zu handeln,” so Good.

”Ich habe noch immer Albträume über das, was ich gesehen habe. Doch Gott sei Dank kann ich mit meiner Familie und Freunden darüber sprechen. Für viele Männer ist es nicht so einfach. Doch das sollte es.”

DGT: Ein Gegenmittel zur Depression

Sean ist festen Glaubens, dass Motorrad fahren ein wirksames Gegenmittel bei Depression ist und der jährliche Dapper Day daher eine starke Präsenz im Kampf gegen psychische Erkrankungen von Männern ist. Sean ist begeistert vom ”klassischen Styling und Vibe eines Retro Café Racer” seines neuen Thruxton R. An seinem ersten Event nahmen 15 Leute teil und er sammelte 1.000 GBP. Mittlerweile zählt er 400 Teilnehmer, erzielte im letzten Jahr Spendeneinnahmen in Höhe von 15.000 GBP und half so, moderne Forschung im Bereich Prostatakrebs, psychische Erkrankungen bei Männern und Suizidprävention zu finanzieren.

”Viel Spaß und sammelt noch mehr Spenden.”

”Spaß zu haben und dabei noch höhere Spenden als im Vorjahr zu erzielen stand immer im Vordergrund. Es ist also ganz einfach: Man braucht nur mit seinem Motorrad anzufahren, und falls man kein Sponsoring erhält, kann man immer noch selbst 10 GBP für sich spenden. Man weiß nie, wann sich die Spende auszahlt,” so Good.

”Durch die Freundschaften, die wir an diesem Tag geknüpft haben, wurden weitere Motorradgruppen gegründet, die über das ganze Jahr verteilt laufen. Wenn wir nicht zusammen Motorrad fahren, rufen wir einander an und wirken wir wie ein Netzwerk für gegenseitige Unterstützung. Das macht die Sache proaktiv. Wenn wir von einem der Jungs einmal für ein bis zwei Wochen nichts hören, wissen wir, dass es an der Zeit ist, ihn besser anzurufen.”

Die innere Leere füllen

Sean glaubt wie Triumph daran, dass Taten mehr sagen als Worte. Daher unterstützt er Distinguished Gentleman’s Ride-Events durch eine Reihe von Programmen rund um die Welt: ”Triumph hat anerkannt, dass das Unternehen einen großen Beitrag dazu beitragen, um Männern ein glücklicheres, längeres Leben zu ermöglichen.“ Deshalb hat Triumph DGR als Plattform durch Marketing und andere Mittel konsequent unterstützt.

”Dass DGR und Triumph eng miteinander verbunden sind, ist einfach fantastisch. Und natürlich wäre es noch viel toller, wenn dieses Jahr noch mehr Menschen Spenden sammeln würden. Wenn die Besucher am Event teilnehmen würden, ohne einen Beitrag zu leisten, würde das meiner Einschätzung nach vielleicht eine Leere in ihnen hinterlassen.”

Sean hat keine Vorstellung davon, wie viele Menschenleben er durch Spenden und Aufklärung im Rahmen der Events gerettet hat. Doch er sagt dazu: ”Wenn die betroffenen Menschen vor mir in einer Reihe stünden, könnte man sich wohl ein besseres Bild davon machen. In der Realität haben wir jedoch nur das Leben eines einzigen Mannes gerettet. Und das heißt, dass seine Familie sich noch heute freuen kann, dass er da ist. Das reicht mir.”

  • Weitere Informationen zur strategischen Finanzstrategie der Movember Foundation für die Gesundheit von Männern finden Sie unter Our Work auf unserer Website.
  • Wie Sie sich registrieren können, finden Sie unter: gentlemansride.com – und vergessen Sie nicht, eine dringend benötigte Spende zu sammeln.