Das originale Adventure-Bike

Die Geschichte der Tiger

Das längste Abenteuer der Welt. Die Triumph Tiger blickt auf eine 80-jährige Geschichte zurück – länger als selbst die legendäre Bonneville. Diese Abenteuerstory ist älter als jede andere Marke. Seit den 1930ern ist die Tiger ein Synonym für echtes Offroad- und Onroad-Touring-Bike. Lange vor Motocross-Helmen, wasserdichten Koffern und GPS wurden die Tiger für dieselben Fahrten und dasselbe Terrain benutzt wie moderne Bikes heute. Sie ist wirklich das originale Adventure-Bike mit einer unglaublichen Geschichte…

Tiger 70, 80 und 90

Die Tiger, die ab 1936 gefertigt wurden, waren Arbeitstiere mit einem Zylinder. Obwohl das Motorrad vom Rennsport bis zum Transportalltag für alle möglichen Anwendungen zum Einsatz kam, war es von Anfang an mit rauen Fahrten assoziiert. Die frühe Tiger war zudem bei vielen Fahrern des International Six Day Trial beliebt und gewann auf Anhieb in allen drei Klassen, in denen sie antrat. Nach dem Ausbruch des zweiten Weltkriegs wurde die Tiger zum robusten Militärmodell 3HW.

Triumph Tiger 80
Photo: alijava CC 1936 Tiger 803

Tiger T100

Die 100 war ein ausgezeichneter Allrounder und für ihre Zeit (Einführung 1939) eine Ultrahochleistungs-Sportmaschine. Ted Simon entschied sich zudem bei seiner Weltreise 1973 für dieses Motorrad. Durch die für 1939 extrem robuste Bauweise und die beeindruckende Leistung des 498 cm³-Motors eignete sich die Maschine ausgezeichnet für längere Fahrten mit viel Gepäck.

Triumph Tiger 100
Photo: Steve Glover CC

Tiger T110

Mit den 50er-Jahren hielt ein ganz neuer Stil Einzug. Die T110 aus dem Jahr 1954 war eine Schönheit. Sie war mit einem 649 cm³-Twinmotor ausgestattet – im International Six Day Trial bewährt – und für alles bereit. Das Motorrad erreichte Spitzengeschwindigkeiten von 177 km/h, im Jahre 1954 praktisch einmalig. Die Tiger wurde bis 1969 gebaut und in den USA wurden Off-Road-Versionen mit hochgezogenem Auspuff verkauft; daraufhin verschwand sie bis 1981 vom Markt.

Tiger 110
Photo: Steve Glover CC

Tiger TR7T/TR65T Trail

Der BMW-Killer von Triumph. Mit Stollenreifen, hochgezogenem Auspuff und hohem vorderen Schutzblech brachte die Trail großartige Off-Road-Leistungen. Die Trail wurde auf Bitte französischer Importeure entwickelt, die ein Mehrzweck-Motorrad mit hoher Kapazität anfragten. Diese schließlich von Meriden gebaute Tiger basierte auf der TR7V Tiger und war das letzte Motorrad, das auf dem Paralleltwin-Motor basierte – ein einfaches, leichtes Motorrad ohne Schnickschnack für Turniere. Tony Beaumont von der Federation of Police Motor Clubs fuhr es auf der Rallye des Pyrénées und gewann gegen deutsche und japanische Maschinen in der Kategorie 750 cm³.

Tiger Trail

Tiger 900 und 955i

Nachdem John Bloor Triumph neu belebte, gab er einem 900 cm³-Motorrad den Namen Tiger, um mit der Africa Twin von Honda und der BMW R1100GS (die ein Jahr später eingeführt wurde) zu konkurrieren. Die neue Tiger griff auf das Adventure-Erbe der originalen Tiger ebenso zurück wie auf ihre schiere Kraft und war mit 84 bhp die leistungsstärkste Maschine auf dem Markt. Zumindest umfasste ihr Kraftstofftank 24 Liter, wodurch sich die Maschine ausgezeichnet für längere Reisen eignete. Mit dem beliebten Triple 955 cm³-Motor der Daytona war die spätere 955i Tiger ein fantastischer Tourer. Sie hatte zwar nicht die Offroad-Leistung späterer Modelle, aber bei leichten Offroad-Fahrten kam sie schnell vorwärts. Seit ihrer Neueinführung befand sich die Tiger von Anfang an im Lineup der Hinckley-Ära.

Tiger 900

Tiger 1050 Sport

Die Tiger erhielt einen Facelift und einen neuen Motor, den 1050 Triple und näherte sich optisch dem Bike, das wir heute kennen, stärker an. Die 1050 war ein nahezu perfekter Tourer mit 125 bhp und einem überarbeiteten Chassis für ein komfortables Fahrerlebnis.

Triumph Tiger Sport

Tiger 800

2010 wurde die Tiger 800 als charakterstarker, leicht zu handhabender Allrounder eingeführt. Das Motorrad errang weltweite Beliebtheit und ist einer der größten Bestseller in der Geschichte von Triumph. Die 800 ist eine Legende und wird unter anderem auch von Norman Reedus, Star der Serie „The Walking Dead“, gefahren..

Tiger 800
Tiger 800

Tiger Explorer 1200

Die Tiger Explorer 1200 wurde zeitgleich mit der Tiger 800 im Jahre 2010 eingeführt und ist das ultimative Bike für Langstrecken-Abenteuer. Mit viel moderner Technik für Fahrtkomfort ausgestattet, bietet die Explorer ausgezeichnete Leistung, höchsten Komfort und Nutzen. Die Tiger 1200 wird von Charley Boorman und seinem Team bevorzugt.

Triumph Tiger 1200
Tiger 1200

Triumph innoviert und entwickelt die Tiger weiterhin. Sehen Sie sich die individuell gestaltete Tiger 800 Tramontana an, die kürzlich bei der PanAfrica Rally antrat.