Lifestyle: Festival

Abenteuer oder Luxus?

Motorradfahren oder Luxusreisen

Bringen Sie einen Motorradfahrer, der den Nervenkitzel und das Abenteuer liebt, mit einem Topmodel, das an einen hohen Lebensstandard gewöhnt ist, zusammen, und Sie haben ein faszinierendes soziales Experiment. Der größte Nachteil an einem Leben im wahren Luxus ist, dass Autos mit Chauffeur kaum die Orte erreichen können, an die man mit einem Motorrad kommt.

Das ist die Meinung von Triumph-Fan und Dokumentarfilmer Russ Malkin, nachdem er an einem sozialen Experiment für die Fernsehkameras teilgenommen hat. Seine Mission war es, eines der berühmtesten Models der Welt davon zu überzeugen, auf Wochen in Luxushotels mit feinsten Baumwolllaken und feinster Küche zu verzichten, um eine tolle Zeit im thailändischen Dschungel zu verbringen.

Russ, der zusammen mit seinem Freund Charley Boorman die legendären Motorraddokumentationen Long Way Round und Long Way Down produzierte und inszenierte, schloss sich mit dem preisgekrönten, ehemaligen Vogue Model of the Year Charley Speed zusammen, um sich gegenseitig in Rollen zu begeben, in denen sich beide nicht wohl fühlten, um so die erste Folge einer neuen Serie von Abenteuer- bzw. Luxusdokumentationen zu produzieren.

Russ Malkin Adventure or Luxury
Charley (links) und Russ bereit für Action

Russ: „Als ehemaliges Calvin-Klein-Modell, das an der Seite von Kate Moss gearbeitet hat, ist Charley es gewohnt, überall betreut zu werden. Er ist ein begeisterter Fahrer, der den Nervenkitzel des Motorradfahrens versteht, aber den Luxus bevorzugt. Ich wollte, dass er sieht, was er verpasst, wenn er nicht öfter Motorrad fährt.“

Beim ersten Austausch führte Russ Charley mit zwei Tiger 800 XCx in ein Offroad-Abenteuer. Ihre gegensätzlichen Lebensstile wurden deutlich, als sich Charley mit einem Aufenthalt auf der 20-Millionen-Pfund-Superyacht des Architekten Norman Fowler revanchierte, die vor Pataya vor Anker lag.

Russ: „Wir fuhren ins Gelände, wo wir ins Schwitzen kamen, und verbrachten eine Nacht im Dschungel. Wenn ich ehrlich bin, dann habe ich versucht, es Charley so angenehm wir möglich zu machen, damit er seine Möglichkeiten erkennen konnte, statt sich für immer abschrecken zu lassen.

„Um richtig ins Gelände zu kommen, mussten wir drei Stunden von Bangkok aus fahren, und da es Monsunzeit war, hatten wir Regenkleidung angelegt … sobald wir losgefahren sind, betrug die Luftfeuchtigkeit 95 % und wir hatten keine Packtaschen, um die Kleidung zu verstauen. Wir konnten die Hitze nicht loswerden und am Ende brachen wir beide zusammen, fühlten uns schwindlig und mussten so viel Wasser wie möglich besorgen.“

Beim Frühstück am Lagerfeuer am nächsten Morgen hatte Russ dann den Eindruck, einen entscheidenden Durchbruch erzielt zu haben. Bringen Sie einen Motorradfahrer, der den Nervenkitzel und das Abenteuer liebt, mit einem Topmodel, das an einen hohen Lebensstandard gewöhnt ist, zusammen, und Sie haben ein faszinierendes soziales Experiment.

„Dieser ganz einfache Moment, als wir zusammen frühstückten, war magisch. Die Fähigkeit liegt darin, jene Momente erkennen zu können, die den Glauben daran bestärken, dass es im Leben darum geht, im Hier und Jetzt zu leben. Ich weiß, dass dieser Moment Charleys Sichtweise ein wenig verändert hat.“

Russ Malkin Adventure or Luxury
Charleys erste Tuk-Tuk-Fahrt

Russ war fest entschlossen, die bestmöglichen Argumente für ein Abenteuer zu präsentieren, und so arrangierte er eine erste Tuk-Tuk-Fahrt für Charley, bevor er ihn dazu überredete, auf einer Tiger Explorer 1200 durch Chiang Mai zu fahren.

Als Beifahrer auf dem Tiger Explorer 1200 XCA

„Er hatte noch nie auf dem Soziussitz gesessen. Aber oben in den Bergen im Dschungel sind wir zu einem buddhistischen Kloster gefahren und wollten eine echte spirituelle Erfahrung machen, sowohl auf dem Rad als auch ohne Rad“, erzählt Russ. „Die Straßen nördlich von Chiang Mai von Wat Mayeng kommend waren spektakulär. Wir fuhren auf ausladenden, sich dahinschlängelnden Serpentinen durch Dschungel und Reisfelder, auf asphaltierten Strecken und durch kleine Dörfer. In Bangkok braucht man eine 360-Grad-Rundumsicht, weil die Autos von links und rechts kommen und man sie sonst schnell ausblendet.

„Phuket ist anders, denn man fährt Strände mit Bars entlang. Diese Vielfalt macht Thailand zu einem der Top-10-Fahrziele. Und wenn man auf guten Straßen in sicherer Höhe durch den Dschungel fahren möchte, kommt Thailand sogar unter die Top 3.“

Russ Malkin Adventure or Luxury

Hat die Zeit auf der Yacht Russ‘ Einstellung zum Thema Luxus verändert, bevor es für ihn mit Drehs in Kolumbien, Chile und Japan weitergeht?

„Nein, denn als wir an Bord waren, hat sich Charley entspannt und fürs Abendessen fertig gemacht und ich bin in den Maschinenraum runter, um die Lage zu checken. Diese Erfahrung hat mich nur in der Überzeugung bestärkt, dass man sich wirklich dem Augenblick hingeben muss, wenn man fremde Kulturen kennenlernen und wertvolle Momente erleben will“, erklärt er.

Russ Malkin Adventure or Luxury

„Letztlich hat sich Charley auf meine Philosophie eingelassen. Seine Präferenz für Luxus war anfänglich 90:10, hat sich am Ende aber mehr in Richtung 80:20 entwickelt. Viele unserer Abenteuer sind zu unvergesslichen Erinnerungen geworden. Denn man kann in einem Hotel übernachten und von den weichen Handtüchern und der flauschigen Decke schwärmen, aber wenn man einmal einen matschigen Gebirgspfad hinuntergefahren ist, vergisst man das nicht mehr.“

Sehen Sie sich das Tiger Adventure auf Showcase an (Sky 212, Freesat 161) oder online unter adventureorluxury.com