Packen Sie die perfekte Packtasche

12 Dinge, die man mitnehmen sollte

In der Wildnis, Tausende von Meilen entfernt von zu Hause, wurde dem weltreisenden Triumph-Fahrer Rhys Lawrey plötzlich bewusst, was das wichtigste Utensil in seiner Packtasche war.

Keine Ausrüstung für Hitze oder Kälte, keine Ersatzstiefel oder gar eine Karte, eines der wertvollsten Dinge, die er einpackte… war Toilettenpapier.

Lebensrettendes Klopapier ist nur ein Teil von Rhys Überlebensausrüstung.

1. Spanngurte – „Wenn Sie auch davon überzeugt sind, dass alles mehr als nur einen Verwendungszweck haben sollte, dann sind diese unerlässlich. Wenn etwas kaputt geht, kann man es mit Spannbändern wieder zusammenbinden. Aber man kann mit ihnen auch Dinge am Motorrad befestigen. Wenn man mit dem Motorrad auf Booten ist, gibt es dort oft keine Befestigungen. Die Spanngurte sorgten dafür, dass mein Motorrad nicht wegrutschte.”

rhyskit9

2. Wollhut/Wollmütze – „In den kälteren Klimazonen war dies jedes Mal wichtig, wenn ich meinen Helm abnahm. Man verliert über den Kopf blitzschnell die ganze Körperwärme, und wenn das passiert, gibt es kein Zurück mehr.”

rhyskit5

3. Mütze – „In der Sonne ist dies gleichermaßen wichtig, um zu verhindern, dass man einen Sonnenbrand bekommt. In Usbekistan musste ich mein Motorrad als Sonnenschutz benutzen, während ich darauf wartete durch den Zoll zu kommen. Ohne meine Triumph-Mütze wäre ich gebraten worden.”

rhyskit3

4. Kabelbinder – „Diese sind leicht, nehmen keinen Platz in Anspruch und eignen sich hervorragend für das Befestigen von Gegenständen, wenn man sich an der Grenze befindet, um ein bisschen zusätzliche Sicherheit zu haben.”

rhyskit4

5. Schweizer Taschenmesser – „Ein absolutes Muss, um Kabelbinder und Lebensmittel zu schneiden, Weinflaschen zu öffnen, und um dank der Pinzette halbwegs ordentlich zu auszusehen.”

rhyskit12

Wenn ich nur ein Teil mitnehmen könnte, wäre es das Schweizer Taschenmesser, weil man so viele Dinge damit machen kann. Aber Jeff käme dicht gefolgt an zweiter Stelle."

Rhys Lawrey

6. Klebeband – „Ein starkes Isolierband ist sehr nützlich, um Dinge am Motorrad zu befestigen, sowie für den vorgesehenen Verwendungszweck.”

7. WD40 – „Wenn man alles gut geschmiert hält und auch nur einen einzigen verstellbaren Schraubenschlüssel dabei hat, hat man eine gute Chance, dass man es selbst, wenn etwas schief läuft, ausmerzen kann. Ich habe auch einen Reifendruckprüfer und eine kleine Pumpe mitgenommen, denn wenn man sich um seine Reifen kümmert, werden sie sich um Dich kümmern.”

rhyskit2

8. GPS – „Ich musste das nehmen, um den Jungs vom Guinness Buch der Rekorde zu beweisen, dass ich es geschafft habe. Aber ich kenne einige Leute, die einfach mit der Sonne fahren.”

rhyskit10

9. Sonnenbrille – „Ich habe eine, die in meinen Helm passte, sodass ich mit geöffnetem Visier fahren konnte, wenn ich wollte, was in der extremen Hitze wirklich angenehm war.”

rhyskit7

10. GoPro – „Ich hatte eine Helmkamera, um die Aktion zu filmen. Beim Abenteuerfahren geht es um die Erinnerungen, und obwohl sie stets in Deinem Kopf sind, ist es immer wieder schön, sie anschauen zu können.”

rhyskit13

11. Mein Maskottchen – „Jeff der Kiwi war überall dabei, mit Kabelbindern am Lenker befestigt. Er ist jetzt etwas schmuddelig. Aber er hat mir an einigen der härteren Tage viel bedeutet, weil er mich an Zuhause erinnerte und ein Glücksbringer war, den mir meine Mutter geschenkt hatte.”

rhyskit14

12. Natürlich braucht man eine gescheite Packtasche, in der man alles verstauen kann – die wasserfesten Packtaschen von Triumph mit 37 Litern Fassungsvermögen sind aus einschichtigem Aluminium gefertigt und verfügen über einen Schnellverschlussmechanismus.

rhyskit15

Wenn ich nur ein Teil mitnehmen könnte…

„Es wäre das Schweizer Taschenmesser, weil man so viele Dinge damit machen kann. Aber Jeff käme dicht gefolgt an zweiter Stelle.”