Inspiration: Lifestyle

6 Überlebenstipps

Wenn's mal brenzlig wird ...

Beim Abenteuerfahren können Sie in weitläufige, unbewohnte Areale gelangen. Hier einige Überlebenstipps für brenzlige Situationen.

1 Immer ruhig bleiben

Es ist äußerst wichtig, immer einen kühlen Kopf zu bewahren. Wer panisch und gestresst ist, trifft schlechte Entscheidungen. Sehen Sie sich zur Vorbereitung einige dieser Atemtechniken an.

2 Immer Bescheid geben

Erzählen Sie immer jemandem, wohin Sie fahren und wann Sie zurückkehren werden. Wenn niemand weiß, wo Sie sind, merkt auch niemand, wenn Sie vermisst werden.

3 Unterschlupf

Idealerweise haben Sie ein Zelt dabei. Wenn nicht, sollten Sie sich sofort Gedanken darüber machen, wo Sie Unterschlupf finden. In bewaldeten Gebieten sind Äste Ihr bester Freund. Auch mit felsigen Vorsprüngen oder anderen Landschaftsleementen können Sie sich vor schlechtem Wetter schützen.

4 Wasser

Suchen Sie nach Süßwasserquellen in der Nähe, wie Bächen oder Flüssen. Fließendes Wasser ist besser, aber kochen Sie es in jedem Fall vor dem Trinken ab. Sollte kein Süßwasser in der Nähe sein, fangen Sie Regenwasser mit einem Behälter auf.

5 Werkzeug

Ein Multifunktionswerkzeug ist ein absolut unverzichtbares Hilfsmittel. Mit einem scharfen Messer können Sie jagen, essen, Unterschlüpfe errichten und Feuer machen.

6 Feuer

Ideal, um sich warm zu halten, zu kochen und Wildtiere auf Distanz zu halten. Es gibt mehrere Methoden, um Feuer zu machen. Nehmen Sie daher alles mit, was Sie dafür brauchen.